Tipps & Tricks: Angst & Anspannung lösen

Nach meinem Artikel über physische und psychische Folgen von Trauer und meinen Weg zum Yoga, würde ich gerne eine Serie starten, in der ich über verschiedene Skills spreche, die mir persönlich geholfen haben innere und äußere Anspannung zu lösen. Auch wenn es nur für ein paar Stunden ist.


Y O G A


Natürlich. Manchmal ist die Anspannung aber so überwältigend, dass mir viele Übungen zu "ruhig" sind. Das Ventil zu klein für all die überschüssige, schmerzliche Energie. Eine Übung, die mir aber persönlich eigentlich immer hilft, ist diese hier: Video. Dafür ein dickes merci an die liebe Nicole von aboutthatflow.com, die mir dieses Video zur Verfügung gestellt hat.


L O S R E N N E N


Simple as that. Das hatte ich tatsächlich schon unbewusst, ganz intuitiv in einer früheren Zeit mit 13-14 Jahren getan. Losrennen bis nichts mehr geht. Bis ganz viel Energie frei wird. Und das Herz somit irgendwie auch.


B E W U S S T A T M E N


Das ist ehrlich gesagt manchmal gar nicht so einfach. Dabei atmen wir ganz von selbst. Ohne, dass wir darüber nachdenken müssen. Unsere Atmung erzählt viel über uns. Wie wir uns fühlen, worüber wir nachdenken. Wie schwer unsere Gedanken sind, und welche Farbe sie haben. Atmen wir ganz bewusst, finden wir ein Stück näher zu uns selbst. Können wir besser in uns hineinhören. Uns zuhören. Also atme doch einmal ganz tief ein & aus. Lass wärmende, positive Energie rein und negative raus. Manchmal hilft es mir das Ganze zu verbildlichen. Mit schönen Bilder, Zukunftsvisionen oder einzelnen Wörtern. Vielleicht sogar ganze Sätze "Ich bin frei. Frei in dem was ich denke. In dem was ich möchte. In dem was ich tu. Was ich bin." (Video: aboutthatflow.com)


A K U P R E S S U R


Akupressur-Matten sind eine feine Sache. Sicher nicht für jeden.

Mir gibt es die Möglichkeit einfach mal nichts zu tun - ohne das Gefühl zu haben nichts zu tun. Ich nutze sie meistens abends vor dem Einschlafen und manchmal schlaf ich darauf sogar ein. Meine Matte ist von Nolavea (leider ausverkauft zurzeit) - Blumenfeldmatten sind nicht so druckintensiv & dementsprechend etwas angenehmer als die klassischen 'Nadelmatten'. Ich besitze zwar nicht das nötige medizinische Hintergrundwissen, aber möchte hier trotzdem einige Benefits der Anwendung aufzählen, die ich bisher bestätigen kann:

  • Hilfreich bei Depressionen, Angstzuständen & Stimmungsschwankungen

  • Hilft bei steifem Nacken, Verspannungen & Rückenschmerzen

  • Hilfreich bei stressbedingten Kopfschmerzen und Migräne

  • Schmerzlinderung und Entzündungshemmung

  • Stressmindernd und schlaffördernd

  • Verbesserte Durchblutung

Quelle: www.shaktimat.de